Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Eine zündende Idee! Innovation in Bibliotheken als Dialog zwischen Hochschule und Praxis - Invited Session des BIB

26.05.2015, 16:00 - 18:00 Uhr, Saal Kiew, NCC Ost

Von Makerspaces bis zum Semantic Web: wie kommt das Neue in die Bibliothekswelt? Welche Möglichkeiten gibt es für BID-Einrichtungen, sich über die bestehenden Rahmenbedingungen, Arbeitsweisen und Wissenshorizonte hinaus weiter zu entwickeln? Wie wirken dabei Hochschulen und Bibliotheken, Theorie und Praxis zusammen?

Die Veranstaltung untersucht, welche Rolle einerseits (Grundlagen-) Forschung und andererseits die Erfahrungen der BerufspraktikerInnen bei der Entwicklung von Innovationen spielen. Was sind ihre jeweiligen Stärken, welche Rollen nehmen sie in diesem Prozess ein und wie ergänzen sie sich dabei gegenseitig? Wie weit kommt man in der Praxis ohne Theorie – und wem nützt es, wenn Forschung sich der Praxis annähert?

Der vermeintliche Gegensatz zwischen Theorie und Praxis wird im Dialog zwischen WissenschaftlerInnen und BibliothekspraktikInnen überprüft; gleichzeitig wird die Funktion von bibliotheks- und informationswissenschaftlicher Forschung für die Weiterentwicklung der alltäglichen Arbeit erkundet.

Es schließt sich die Frage an, welche Informationsinfrastruktur für bibliotheks-und informationswissenschaftliche Forschung benötigt wird und welche Dienstleistungen diese Infrastruktur bieten muss.

Moderation: Frauke Schade (Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, Hamburg)

16:00 - 16:20
"Nichts ist praktischer als eine gute Theorie“: Warum Forschung und Praxis ohne einander nicht weiterkommen.

Ulla Wimmer (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Berlin)

16:20 - 16:45  
       
Freiheit der Forschung vs. Dienstleistung für die Praxis?

Simone Fühles-Ubach (Fachhochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft, Köln)
Hans-Christoph Hobohm (Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften, Potsdam)
Elke Greifeneder (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Berlin)

16:45 - 17:10          
Wie LIS-Forschungsergebnisse auf die Berufspraxis wirken – oder: Warum sie für die täglich Praxis bedeutungslos sind?     

Elke Greifeneder (Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Bibliotheks- und Informationswissenschaft, Berlin)
Hans-Christoph Hobohm (Fachhochschule Potsdam, Fachbereich Informationswissenschaften, Potsdam)
Simone Fühles-Ubach (Fachhochschule Köln, Institut für Informationswissenschaft, Köln)

17:10 -  17:30
Welche Infrastruktur braucht die Forschung im Fach Bibliotheks- und Informationswissenschaft?   
   
Öffnung der Diskussion mit allen Protagonisten für das Publikum



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Aus- & Fortbildung / Fortbildung / Bibliothekartage / Archiv der BIB-Webseiten zu den Bibliothekartagen / 2015 / Innovation Bibliotheken

Fortbildung

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Sebastian Balcerowski
  • Foto von Sebastian Balcerowski

Standardseiten