Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Position des BIB zur Fachwirtfortbildung (2006)

Der Berufsverband Information Bibliothek sieht klar die Notwendigkeit, Beschäftigten der mittleren Qualifikationsebene in Bibliotheken und verwandten Einrichtungen die Möglichkeit einer anerkannten Weiterqualifizierung zu eröffnen. Der BIB unterstützt deshalb Bestrebungen zur Schaffung entsprechender Qualifizierungs- bzw. Aufstiegsmöglichkeiten.

Der von ver.di und DIHK angestrebte Fachwirt mit dem Abschluss "Fachwirt für Archiv-, Bibliotheks- und Dokumentationsmanagement" ist für den BIB jedoch aus mehreren Gründen problematisch:

Der BIB hat folgenden Beschluss gefasst:
Das Verfahren zur Implementierung des "Fachwirtes für Informationsdienste" (ver.di/DIHK) wird vom BIB aus den oben angeführten Gründen nicht mitgetragen. Diese Empfehlung geht auch an den bibliothekarischen Dachverband. Um den FaMIs zukünftig eine qualifizierte Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeit zu eröffnen, wird der BIB über die Konferenz der informatorisch-bibliothekarischen Ausbildungsstätten im DBV (KIBA) die Entwicklung entsprechender Angebote an den einschlägigen Fachhochschulen anregen und unterstützen.

Weitere bibliothekarische Fachverbände und die deutschen Archivare sehen das genau so: Bibliothek und Information Deutschland (BID) und der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare (VdA) haben dazu am 30.6.2006 eine gemeinsame Pressemitteilung herausgegeben.



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Kommissionen / Kommission Ausbildung und Berufsbilder / Ausbildung / Fachwirt(in) / Positionen des BIB zur Fachwirtfortbildung / Position 2006

Kommission Ausbildung und Berufsbilder

Kommissionen

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Romy Topf
  • Foto von Romy Topf

Standardseiten