Druckansicht

Die Darstellung des Inhalts wurde speziell an die Druckanforderungen angepasst.
Links sind zu diesem Zweck teilweise ohne Funktion.
Dieser Hinweis wird nicht mitgedruckt!

Zurück zur Normaldarstellung

bib-info.de


Berufsbilder im Bibliotheks- und Informationsbereich

In der Öffentlichkeit ist der Bibliotheksberuf noch häufig mit vielen Klischees behaftet. Bibliothekare sitzen inmitten von Bücherregalen, katalogisieren Bücher und Zeitschriften, lesen viel, geben ab und zu Bücher aus und rufen mit erhobenem Zeigefinger die Nutzer zur Ordnung.

Im digitalen Zeitalter hat sich der Aufgabenbereich der bibliothekarischen Berufe stark gewandelt. Als Fachangestellte für Medien- und Informationsdienste  [1] , Bibliothekare  [2] und wissenschaftliche Bibliothekare  [3] im Angestellten- oder Beamtenverhältnis beschaffen, erschließen, pflegen und vermitteln sie Medien in aller Form, führen Recherchen und Schulungen durch, beraten Nutzer aller Art und organisieren Veranstaltungen. Je nach Ausbildung (Berufsausbildung, Bachelor-Studium, Master-Studium oder Referendariat) weist ihre Tätigkeit unterschiedliche fachliche Spezialisierungen und einen unterschiedlichen Grad an Managementtätigkeit auf. Als Dienstleister, Informations- und Multimediaspezialisten arbeiten sie in Bibliotheken sowohl im öffentlichen Dienst als auch im Bereich der Privatwirtschaft sowie in allen Institutionen, die Informationen beschaffen und aufbereiten.  

Weitere Informationen zu den bibliothekarischen Berufen (Ausbildung, Fortbildung, Verbände, Portale usw.) finden Sie auf unserer Webseite "Berufsfeld Information Bibliothek  [4] ".

Liste der Links im Text:



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Kommissionen / Kommission Ausbildung und Berufsbilder / Berufsbilder

Kommission Ausbildung und Berufsbilder

Kommissionen

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Christoph Ackermann
  • Foto von Christoph Ackermann
    • UB Erlangen-Nürnberg

Standardseiten