Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Jahresbericht der OPL-Kommission des BIB für das Jahr 2004

von Dr. Regina Peeters

Checklisten


Das große Echo aus Fachkreisen belegt: das "Checklisten"-Projekt ist hervorragend angelaufen. Unter der fachkundigen Leitung von Jürgen Plieninger konnten seit Beginn des Projekts im Herbst 2003 bereits acht Checklisten publiziert werden. Die in lockerer Folge veröffentlichten Listen sind als Arbeitspapiere konzipiert und sollen in Stichworten das Wichtigste des betreffenden Gebiets auflisten. Von der Homepage der Kommission können die PDF-Dokumente kostenfrei heruntergeladen werden. Bisher wurden die Themen Bibliotheksumzug, Ein Intranet erstellen, Sparen, EDV-Software in Bibliotheken, Aussondern, Personalmanagement, e-Journals und Eine Bibliothek neu aufbauen behandelt. Mehr über das "Erstellen einer Homepage" und das leidige, aber manchmal notwendige "Umsystematisieren von Bibliotheksbeständen" erfahren Sie in Kürze in neuen Checklisten unter www.bib-info.de/komm/kopl/.

Sollten auch Sie bereit sein, einen Bereich aus dem bibliothekarischen Alltag von OPLs in Form einer Checkliste zu bearbeiten, sprechen Sie uns gerne an.

Veranstaltungen im Rahmen des Leipziger Bibliothekskongresses im März 2004


Auch 2004 war es das Ziel der OPL-Kommission, den Kolleginnen und Kollegen aus Kleinstbibliotheken im Rahmen der größten jährlichen Fachtagung ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm anzubieten. Neben der Besichtigung von Leipziger One-Person Libraries im Rahmen der Reihe "OPL on tour" bot der Workshop zum Thema "e-Journals" 20 Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfern die Möglichkeit, sich unter der kompetenten Moderation von Frank Merken und Jürgen Plieninger mit dem sachkundigen Referenten Roland Bertelmann, Leiter der Bibliothek des Wissenschaftsparks Albert Einstein, Potsdam, diesem aktuellen Thema zu nähern. Beide Veranstaltungen waren erfreulicherweise ausgebucht. Eine wichtige Aufgabe sieht die Kommission darin, gerade gesprächsintensive Workshops auch nachzubereiten. Für die Workshop-Teilnehmer und für alle weiteren Interessenten wurde das Workshop-Skript von Roland Bertelmann und Jürgen Plieninger mit Unterstützung von Kirsten Magee überarbeitet und unter dem Titel "eJournals verwalten" als Checkliste ins Netz gestellt.

"Das Robinson Crusoe-Syndrom und was man dagegen tun kann", die traditionelle OPL-Veranstaltung mit dem anschließenden informellen Treffen der OPLs, fand bereits zum 8. Mal in Folge statt. In Leipzig präsentierte Maren Stuke eindrucksvoll die Firmenbibliothek der Conti-AG in Hannover, daneben gelang es dem in der OPL-Szene sehr geschätzten Referenten Meinhard Motzko vom PraxisInstitut, Bremen, mit seinem anschaulichen Beitrag zum Thema "Zukunftsmanagement von OPLs" die mehr als 100 Zuhörer zu fesseln, indem er die Frage nach der Existenzberechtigung von OPLs im 21. Jahrhundert ins Zentrum seines Vortrags stellte. Daraus erwuchs eine rege und spannende Diskussion zwischen dem Referenten und den Teilnehmern.

Auch in Leipzig legten wir eine neue Ausgabe der 50seitigen Informationsbroschüre der OPL-Kommission "Die Flaschenpost" vor. Das nachhaltige Echo auf diese 7. Ausgabe überzeugte uns, auch für den Düsseldorfer Bibliothekartag wieder eine neue Ausgabe in Angriff zu nehmen.

Seminarveranstaltungen


Seit Beginn der fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem HBZ und der OPL-Kommission 1997 konnten zwanzig OPL-Seminare zu den unterschiedlichsten Themenbereichen angeboten werden, zuletzt das Seminar "Brauche ich das wirklich: wie man das ‚Schwere' leichter machen kann" unter Leitung der Kommunikatonstrainerin Christiane Brockerhoff, Duisburg. Wichtig war beiden Kooperationspartnern, dass sich die Seminare durch hoch motivierte und kompetente Referenten auszeichneten und immer an der Praxis der Einzelkämpfer orientiert waren. Aufgrund interner Umstrukturierungen innerhalb des HBZ ist zur Zeit noch nicht absehbar, ob die Reihe "Stichwort OPL" in dieser Form weitergeführt werden kann. Danken möchte wir an dieser Stelle insbesondere Ute Schäfer und Wolfgang Thieme vom HBZ für die langjährige Unterstützung der OPLs.
Dennoch werden Sie 2005 nicht auf Seminarveranstaltungen verzichen müssen. In Eigenregie und in Kooperation mit verschiedenen anderen Partnern werden wir weiterhin ein attraktives Fortbildungsangebot für Sie bereithalten. Die Vorbereitungen für zwei Zeitmanagement-Seminare laufen gerade auf Hochtouren. Die Seminarausschreibungen finden Sie wie gewohnt alsbald auf der Kommissionshomepage.

Ausblick


Ein umfangreiches Programmangebot erwartet Sie auch in Düsseldorf. Neben zwei "OPL on tour-Veranstaltungen" wird es zwei Workshops geben: der eine beschäftigt sich mit "Bibliothekssoftware und Erwerbung"; der zweite richtet sich speziell an die Gruppe der Bibliothekare in kleinen ÖBs und wird die Position und das Image dieser Einrichtungen in den jeweiligen Kommunen näher beleuchten.

Für die große "Robinson Crusoe-Veranstaltung" am Donnerstag, 17.3.2005, ist es uns gelungen, den Informationsspezialisten Prof. Dr. Josef Herget aus Chur/Schweiz zu einem Vortrag über das sicher hoch aktuelle Thema "Nutzennachweis von OPLs" zu gewinnen, und Kirsten Wolkenhauer vom Laser Zentrum Hannover e. V. hat zugesagt, die Aufgabenfelder ihrer Firmenbibliothek vorzustellen. Im Anschluss daran lädt die OPL-Kommission die Teilnehmer der Veranstaltung wieder zu einem informellen Treffen ein.


Der OPL-Kommission gehören an:


Dr. Regina Peeters, Straelen (Vorsitz)
Regina von Berlepsch, Potsdam
Frank Merken, Wipperfürth
Dr. Jürgen Plieninger, Stuttgart
Werner Tussing, Saarbrücken
Marie-Rose Vorgrimler, Münster


ältere Jahresberichte:


Jahresbericht 2003
Jahresbericht 2002
Jahresbericht 2001
Jahresbericht 2000
Jahresbericht 1999/2000
Jahresbericht 1998/99
Jahresbericht 1997/98



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Kommissionen / Kommission für One-Person Librarians / Archiv / Jahresberichte

Kommission für One-Person Librarians

Kommissionen

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Cornelia Awenius
  • Foto von Cornelia Awenius
    • Universitätsbibliothek Mainz

Standardseiten