Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Burnout und Erschöpfung – muss nicht sein!

Dass Erschöpfung und Burnout nicht sein muss und wie wir ersten Anzeichen entgegentreten können, hat auf sehr anschauliche Weise Frau Dr. Sabine Gapp- Bauß im Rahmen der bibliothekarischen Fortbildung in Niedersachsen 12  TeilnehmerInnen verdeutlicht.
In der angenehmen Atmosphäre des Seminarraumes im Max-Planck Institut in Bremen, über den Dächern des Unicampus, haben sich Bibliothekare und Bibliothekarinnen aus allen Bibliothekssparten, von Kleinstadtbibliothek über Spezialbibliothek bis zur Universitätsbibliothek zusammen gefunden. Deutlich wurde, dass überall die Arbeitsverdichtung groß ist und die steigenden Anforderungen Gefahren von Burnout – Erscheinungen fördern.
Eine gute Mischung aus medizinischen Hintergrundinformationen, praktischen Bespielen und persönlichen Anregungen haben dieses eintägige Seminar sehr schnell verstreichen lassen. Jede/r Teilnehmer/in konnte für die persönlichen Bedürfnisse Einzelaspekte mitnehmen, die im Alltag problemlos anzuwenden sind. Falls Sie in einer Sitzung zukünftig eine Dame oder einen Herrn erleben, die/der die Hände im Schoß verschränkt und konzentriert atmet, dann hat derjenige möglicherweise den „geheimen Handschlag“ erlernt und baut dadurch seine alltäglichen Stressfaktoren ab.
Deutlich wurde gemacht wie wichtig eine Stressdiagnose ist, um die eigenen Bedürfnisse definieren zu können, lösungsorientiert zu handeln und Körper und Seele in Einklang zu bringen.
Außerdem hat dieses Seminar auch noch Spaß gemacht und ist guten Gewissens zu empfehlen.

Ankündigung

Burnout und Erschöpfung - muss nicht sein. Selbstmanagement für Bibliothekare

Termin: Mittwoch, 1. September 2010, 10.30 - 16.30 Uhr
Ort:
Max-Planck-Institut für Marine Mikrobiologie, Hörsaal, Celsiusstr. 1, Bremen

Erschöpfung, Müdigkeit, Herzrasen, Depression - das Burnout hat viele Gesichter. Der Körper ist ausgebrannt, die Akkus sind leer.
Schätzungsweise zwanzig Prozent der Menschen in Deutschland bekommen im Laufe ihres Lebens eine behandlungsbedürftige Depression bzw. einen Burnout mit Depression. Dabei sind insbesondere und gerade die leistungsfähigen und engagierten Menschen betroffen.
Neben der Vermittlung diagnostischer Werkzeuge geht es bei der Burnout-Prävention insbesondere um das Erarbeiten spezieller Strategien, um Burnout zu vermeiden und um neue Wege aufzufinden, die zu einer besseren Work-Life-Balance führen.
Die Veranstaltung soll ins Thema einführen. Es werden kreative Methoden zur persönlichen Bestandsaufnahme und zur Zielentwicklung vorgestellt, sowie Entspannungsverfahren und Strategien zur Umsetzung des Erlernten in den Alltag beschrieben.

Die Referentin Frau Dr. Sabine Gapp-Bauß ist Ärztin für Naturheilverfahren Burnout-Expertin und Autorin des von der ekz empfohlenen Buches „Stress-Management“.

Teilnahmegebühr: 70 Euro für Mitglieder / 90 Euro für Nicht-BIB-Mitglieder
Anmeldeschluss: 10. August 2010
Anmeldung: Bernd Stickfort, c/o MPI Bremen, Bibliothek, Celsiusstr. 1, 28359 Bremen,Tel.: 0421 / 2028-540, Fax: 0421 / 2028-580, Mail: bstickfo@mpi-bremen.d



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Landesgruppen / Niedersachsen und Bremen / Veranstaltungen / Rückblick / Rückblick Veranstaltungen / Burnout

Niedersachsen und Bremen

Landesgruppen

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Reinhold Heuvelmann
  • Foto von Reinhold Heuvelmann
    • Deutsche Nationalbibliothek Frankfurt

Standardseiten