Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Qualitätsmanagement in Bibliotheken

Zielgruppe und Voraussetzungen:
Beschäftigte der rheinland-pfälzischen Bibliotheken, die das Qualitätsmanagement als erfolgreiches Bibliotheksmarketing einsetzen möchten

Lernziel:
Im Seminar sollen die wichtigsten Qualitätstechniken im Bereich der Dienstleistungen vorgestellt werden, besonders das Zusammenwirken der einzelnen Techniken.

Inhalt:
Das Beschwerdemanagement wird in zunehmenden Maße auch in Bibliotheken eingesetzt. Doch bedarf es weiterer Techniken, um das Beschwerdemanagement zu einem strategischen Marketinginstrument auszubauen. Dabei ist der Einsatz der verschiedensten Qualitätstechniken hilfreich.
Folgende Qualitätstechniken werden u.a. an Beispielen erläutert: Vignetten-Technik, Service-Blueprinting, Sequentielle Ereignismethode, ServQual-Verfahren, Beschwerdemanagement, Frequenz Relevanz Analyse, Ishikawa-Diagramm sowie Service-FMEA.
Qualitätsmanagment umfasst neben der Qualitätsplanung auch die Qualitätssicherung und Qualitätsverbesserung. Dazu bedarf es systematischer und kontinuierlicher Evaluierung.

Referentin: Prof. Dr. Ursula Georgy, Fachhochschule Köln, Fakultät für Informations- und Kommunikationswissenschaften, Institut für Informationswissensschaft
Termin: 05.07. - 06.07.2006
Ort: Forum Vinzenz Pallotti Vallendar
Teilnehmerzahl: 12
Kosten: für Beschäftigte der rheinland-pfälzischen Bibliotheken kostenlos

Anmeldung:
Petra Tremmel
c/o Universitätsbibliothek
Paul-Ehrlich-Str. 32
67663 Kaiserslautern
T: 0631-2052289
tremmel@ub.uni-kl.de

Anmeldeschluss: 15.05.2006

 

 



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Landesgruppen / Rheinland-Pfalz / Rückblick / 2006 / Qualitätsmanagement in Bibliotheken

Rheinland-Pfalz

Landesgruppen

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Sibel Ulucan
  • Foto von Sibel Ulucan

Standardseiten