Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Jahresbericht des Bundesvorstands zur Mitgliederversammlung am 11.04.2001 auf dem 92. Deutschen Bibliothekartag in Augsburg

Klaus-Peter Böttger, Mülheim an der Ruhr; Marianne Brauckmann, Bremen; Kerstin Cevajka, Albstadt-Sigmaringen; Martina Leibold, Würzburg; Dr. Carola Schelle-Wolff, Freiburg; Denise Stubert, Dresden; Sabine Stummeyer, Hannover

Gedenken der verstorbenen Mitglieder
Seit den letzten Mitgliederversammlungen sind folgende Mitglieder verstorben. Wir wollen sie in ehrender Erinnerung behalten: Ruth Alsdorff, Winfried Asendorpf, Ingeborg Bauer, Heinz Betzler, Wolfgang Heinze, Almut Hick, Lieselotte Jahn, Maria Joachim, Doris Kulla-Triltsch, Ursula Luecke, Ottilie Pfeifer, Dorothea Prinzhorn, Renate Rall, Christel Rinn, Erika Schmidt-Künsemüller, Philipp Wagner.

Aufgaben des Gründungsvorstands
Der Gründungsvorstand hat sich in seiner nur 2-jährigen Amtszeit neben dem laufenden Geschäft mit folgenden Themen auseinandergesetzt: Ein Grundsatzpapier sollte helfen, sich in dem fusionierten Verband über Aufgabenfelder, Zielsetzung und Prioritäten bewusst zu werden. Hier sind auch zahlreiche, auf der letzten Mitgliederversammlung geäußerten Wünsche der Mitglieder eingeflossen. Der Vorstand hofft, dass dieses Grundsatzpapier (veröffentlicht auch auf der homepage) von künftigen Vorständen fortgeschrieben und weiterentwickelt wird, um die Arbeit des BIB noch transparenter und zielorientierter zu gestalten. Einen großen Teil der Arbeit nahmen auch Tätigkeiten ein, die mit dem organisatorischen Zusammenwachsen des neuen Verbandes zu tun hatten, Vorstandswahlen sind in allen Landesgruppen durchgeführt worden, so dass nun in 15 Bundesländern (Niedersachsen/Bremen bilden 1 Landesgruppe) Ansprechpartner und Netzwerke existieren. Auch aus den Übergangsregelungen entstanden Aufgaben, die beispielsweise in den heutigen Antrag des Bundesvorstands zur Neuregelung der Mitgliedsbeiträge münden.

Weitere Stichworte:

Aufgabenverteilung
Herausgeber BuB: Fr. Dr. Schelle-Wolff
Herausgeber ZfBB Fr. Leibold, H. Böttger
Redaktionsbeirat NfD: H. Böttger
BuB-Vereinsteil: Fr. Groß, Fr. Gundel
Internet: Fr. Oehlschläger
Ausland: nach Bedarf
Dt.-französ. Austausch: Fr. Dr. Schelle-Wolff
Finanzen: H. Böttger
Sommerkurse: Fr. Stubert, Fr. Cremer
AG Lektoratskooperation: Fr. Dr. Schelle-Wolff
Arbeitskreis Jugendliteratur: Fr. Niehues-Seiler
BDB: H. Böttger, Fr. Stummeyer, Fr. Stubert
BDB-Plattform ÖB: Fr. Dr. Lux, H. Prof. Umlauf
Bertelsmann-Stiftung: H. Böttger, Fr. Leibold
Bibliothek & Information International: Fr. Lang, H. Böttger
Börsenverein: via BDB
Bundesakademie f. kulturelle Bildung: Fr. Stummeyer
DBV: Fr. Leibold, Fr. Stubert
DBV Sektion 7: Fr. Krauss-Leichert
EBLIDA: via BDB H. Böttger
ekz-bibliotheksservice: H. Böttger, Fr. Cevajka
IFLA-Nationalkomitee: H. Böttger, Fr. Cevajka
IFLA Round Table on Management of Library Associations: Fr. Stummeyer
VDB: Fr. Stubert
ver.di: Fr. Jedwabski, Fr. Gundel
Verlag Bock + Herchen: H. Böttger, Fr. Cevajka

Ansprechpartner für die Landesgruppen:

Baden-Württemberg: Fr. Cevajka, Fr. Dr. Schelle-Wolff
Bayern: Fr. Leibold
Berlin: Fr. Stubert
Brandenburg: Fr. Stubert
Hamburg: Fr. Brauckmann
Hessen: Fr. Stummeyer
Mecklenburg-Vorpommern: Fr. Brauckmann
Niedersachsen/Bremen: Fr. Brauckmann, Fr. Stummeyer
Nordrhein-Westfalen: H. Böttger
Rheinland-Pfalz: Fr. Dr. Schelle-Wolff
Saarland: Fr. Dr. Schelle-Wolff
Sachsen: Fr. Stubert
Sachsen-Anhalt: Fr. Stummeyer
Schleswig-Holstein: Fr. Brauckmann, Fr. Stummeyer
Thüringen: Fr. Stubert

Ansprechpartner für die Kommissionen:

Kommission Aus- und Fortbildung: Fr. Brauckmann
Kommission für Besoldung und Tarif: Fr. Cevajka
Kommission Neue Technologien: Fr. Cevajka
Kommission One-Person-Librarians: Fr. Stubert
Kommission zur Information von Fachangestellten und AssistentInnen: Fr. Stummeyer

Mitgliederstand und Mitgliederentwicklung
Der Verband hat derzeit 6.966 Mitglieder. Vorstand und Vereinsausschuss haben sich intensiv mit der Analyse der Mitgliederentwicklung und Mitgliederstruktur auseinandergesetzt. Insbesondere ist ein Augenmerk zu richten auf die Altersstruktur, das Werben an Fachhochschulen und den lokal zuweilen sehr unterschiedlichen Organisationsgrad. Mit der professionellen Unterstützung der Firma LINEA hat der Vorstand aktuelle Werbematerialien entwickeln lassen, die insbesondere auf regionaler Ebene eingesetzt werden sollen. Für die Unterrichtung über den BIB hat die Kommission zur Information von Fachangestellten und Assistenten einen Ersten-Hilfe-Koffer erarbeitet, der allen Landesgruppen und Interessierten zur Verfügung gestellt wird. Unterstützend wird derzeit eine Powerpoint-Präsentation erarbeitet, die in den nächsten Wochen fertiggestellt sein wird.

Homepage
Aktuelle Informationen über Aktivitäten des Bundesvorstands, der Kommissionen und Landesgruppen erhalten Sie über unsere homepage www.bib-info.de, die dankenswerterweise von Susanne Oehlschläger betreut wird und in den nächsten Wochen überarbeitet und eine servicefreundlichere Gestaltung erhalten wird. Dabei sollen auch Anregungen, wie sie auf dem letzten ekz-BIB-Seminar geäußert wurden, mit einfließen.
Selbiges gilt auch für die homepage von BuB www.b-u-b.de, was im Einvernehmen mit dem Verlag Bock + Herchen erfolgen muss.

Publikationen
OPL-Kommission: Flaschenpost
Tagungsband des Bielefelder Bibliothekartages als ZfBB-Sonderheft (Fr. Rützel-Banz)
BIB-Handbuch 2003, kostenlos für alle Mitglieder
ASB (Allgemeine Systematik für Öffentliche Bibliotheken)
AVÖB
AVWB
Jahrbuch der Öffentlichen Bibliotheken, Ausgabe 2002/2003 wird zur Zeit von Petra Hauke erarbeitet

Kommissionen
DMit DBV und VDB hat es im Februar 2002 ein weiteres, in diesem Fall einvernehmliches Gespräch gegeben über die Zukunft und die Koordinierung von Sacharbeit mittels Kommissionen in den Verbänden nach der bedauerlichen Schließung des edbi zum Ende des Jahres und dem Nichtzustandekommen des IZB. Weitere Absprachen über Ziele und Abgrenzungen werden auf einer Sitzung am 17.5.2002 mit allen Kommissionen der Verbände getroffen werden. Überlegungen bestehen, ob sich der BIB an einer gemeinsamen Kommission zum Bereich Management beteiligen soll.

Finanzen
Die Finanzlage des Verbandes ist zufriedenstellend, auch wenn die Rücklagen zur Sicherheit größer sein sollten. Das Ergebnis des Wirtschaftsjahres 2001 ist positiv; es ergab sich ein Saldo von 15.557,52 DM (7.954,43 ). Dabei ist zu berücksichtigen, dass die im Dezember getätigten Investitionen für eine neue EDV-Anlage in Geschäftsstelle und BuB-Redaktion erst im Jahre 2002 kassenwirksam werden, so dass der Entwurf 2002 ein Minus ausweist. Trotz anfänglicher Probleme in der Überspielung der alten Mitgliederdatenbanken ist dies angesichts der angewachsenen Aufgaben durch die Fusionierung eine Erleichterung, neben der Mitgliederverwaltung auch bei der Finanzbuchhaltung und elektronischen Kommunikationsfähigkeit der MitarbeiterInnen in Reutlingen. Bei den Finanzen der kommenden Jahre ist zu berücksichtigen, dass Steuernachzahlungen rückwirkend bis 1993 beim Finanzamt Münster fällig werden für die GbR zur Durchführung der Bibliothekartage. Das Finanzamt Münster war der Auffassung, dass VDB und VdDB - letzterer trotz abgegebener Steuererklärungen und entsprechender Bescheide- eine GbR gegründet haben, Erklärungen zur Gewerbesteuer und Körperschaftssteuer abzugeben haben. Hierfür tragen BIB als Rechtsnachfolger und VDB die gemeinsame Verantwortung, so dass die "technischen Überschüsse" vergangener Jahre nicht so hoch sind, wie sie zunächst ausgewiesen wurden. Überlegungen zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit des BIB werden derzeit von der Steuerberaterin von VDB und der GbR geprüft.

BDB
Verweis auf den Bericht vom Sprecher der BDB, Dr. Ruppelt, und Frau Schleihagen zu IFLA 2003 Berlin, die von der BDB ausgerichtet wird.

Fortbildung
Erfolgreich fortgeführt wurden die überregionalen Fortbildungsveranstaltungen: der Sommerkurs 2001 "Online-Ressourcen in Bibliotheken" vom 27. - 31. August 2001 an der Universitätsbibliothek Rostock. Für den 6. Sommerkurs, der vom 5.-9. August in Göttingen unter dem Titel "Wie präsentiere ich meine Bibliothek optimal" stattfindet, zeichnet dankenswerterweise wieder die Kommission Neue Technologien und deren Vorsitzende, Monika Cremer, verantwortlich. Dank der Unterstützung der ekz konnte im vergangenen Jahr das 10. ekz-BIB-Seminar zum Thema "Projektmanagement" in Reutlingen durchgeführt werden. Hier konnte nur die Hälfte der eingegangenen Bewerbungen berücksichtigt werden. Das 11. ekz-BIB-Seminar vom 16.-18.10.2002 in Reutlingen widmet sich dem Thema " 24-7 : Bibliotheksservice und Information total". Berichte und Ankündigungen finden Sie jeweils in BuB und auf der BIB-Homepage. Zu diesen Veranstaltungen hatte der BIB-Vorstand sich entschlossen, einer begrenzten Zahl von Mitgliedern die Teilnahme an Online-Kursen zum Bereich Internet finanziell zu erleichtern. So wurden vergünstigte Teilnahmen am bibweb, dem Angebot von ekz und Bertelsmann-Stiftung sowie an dem Onlineworkshop von akademie.de angeboten und auch genutzt.

Internationale Bibliotheksarbeit
Das BIB-Mitglied Ulrike Lang, Hamburg ist Vorsitzende von Bibliothek & Information International, die als Einrichtung der BDB eine würdige Nachfolge der ehemaligen Bibliothekarischen Auslandsstelle aufgebaut hat. So sind u.a. auf Einladung und mit finanzieller Unterstützung von Bibliothek & Information International rund 40 ausländische Gäste auf diesem Bibliothekartag anwesend. Seitens des Vorstands ist Sabine Stummeyer BIB-Vertreterin beim IFLA Round Table, demnächst Section, on Management on Library Associations und damit auch involviert in den Programmteil der Section während der IFLA Generalkonferenz vom 1.-9.8.2003 in Berlin.

Der Dank des Gründungsvorstands gilt allen Mitgliedern, insbesondere den engagierten Kolleginnen und Kollegen aus Landesgruppenvorständen und Kommissionen, den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, den Kandidatinnen und Kandidaten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Geschäftsstelle und Redaktion in Reutlingen, den gewählten und vom Vorstand delegierten Herausgebern von BuB, den Bearbeiterinnen des Vereinsteils BIB-Info, den Kassenprüfern, der ekz, dem Verlag Bock + Herchen, vor allem aber den Augsburger Kollegen und Kolleginnen, die diesen Bibliothekartag möglich gemacht haben und last not least Frau Riedel und Herrn Tussing für die Organisation des Verbandsstandes.

11.04.2002



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Der Verband / Gremien: Vorstand, Geschäftsstelle... / Bundesvorstand / Die früheren Vorstände

Gremien: Vorstand, Geschäftsstelle...

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Volker Fritz
  • Foto von Volker Fritz
    • Stadtbibliothek Villingen-Schwenningen

Standardseiten