Berufsverband Information Bibliothek e.V.


Tom Becker: Zukunft gemeinsam gestalten! Die BIB-Mitgliederbefragung - Motivation & Intention von Vereinsausschuss und Bundesvorstand

[Veröffentlicht in: BuB H. 4.2015, S. 205]

Vor nunmehr über einem Jahr haben Vereinsausschuss und Bundesvorstand des Berufsverbands Information Bibliothek (BIB) auf einer Strategiesitzung in Berlin beschlossen, die ausstehenden Veränderungsprozesse, die virulent im BIB seit längerem Thema sind, mit ihren »Kundinnen und Kunden«, den BIB Mitgliedern, abzustimmen und zu hören: Was wollen Sie, die an der Basis verschiedenste Erwartungen an den BIB haben eigentlich wirklich? Wo sehen sie Stärken und Schwächen eines in seinen Strukturen und vielleicht auch in seinen Dienstleistungen in die Jahre gekommenen Berufsverband? Und wo sollen die Gremien Schwerpunkte setzen?

Die momentane Krise an der Spitze des BIB, die Vereinsausschuss, Vorstand und Geschäftsführung gleichermaßen überrascht, entsetzt und in Teilen auch zum Rückzug bewegt hat, zeigt deutlich, dass sich der Verband professionalisieren und verändern muss. Haftungsfragen verunsichern FunktionärInnen auf allen Ebenen, unklare Zuordnungen bezüglich wirtschaftlicher und ideeller Aktivitäten des BIB und die Konsequenzen, die strukturell, personell (Ehrenamt vs. Festangestellt; Kompetenzprofil der Geschäftsstellenmitarbeiter; Outsourcen vs. Intern-Abwickeln) und letztendlich auch wirtschaftlich-steuerrechtlich zu beachten sind, stehen nicht im Einklang mit den gewachsenen Prozessen und Prioritäten eines modernen Berufsverbandes. Der BIB – dies haben die letzten Monate gezeigt – muss schneller und offensiver auf Herausforderungen in Gesellschaft und BID-Community reagieren können. Er muss sich aber auch professioneller aufstellen, dazu konsequent seine ideellen, vereinsbezogenen Tätigkeiten in seiner erfolgreichen Form mit seinen vielen Aktiven und Ehrenamtlichen, die auch weiterhin im Mittelpunkt unseres Handelns stehen müssen, von den wirtschaftlichen Aktivitäten trennen.

Daher sollten die Mitglieder des BIB im Rahmen der Befragung »Zukunft gemeinsam gestalten« über den vom BIB-Vorstand initiierten Strukturwandel und die damit verbundenen Projekte in ihrer Gesamtheit informiert und deren Priorisierung erfragt werden. Weiterhin sollten die Einschätzungen, Probleme und Herausforderungen der persönlichen beruflichen Situation der Mitglieder und auch der Nicht-Mitglieder erfasst werden, um die Ausgestaltung und die Bedeutung der Projekte nach den Bedürfnissen auszurichten und gegebenenfalls neue Tätigkeitsfelder zu identifizieren. In diesem Kontext sollten auch die Einschätzungen hinsichtlich der Informationsmedien, der Fortbildungsangebote und der Kommunikationsmedien des BIB abgefragt werden, um die bereits bestehenden Services optimal an den Zielgruppen ausrichten zu können.

Die Ergebnisse zeigen ganz deutlich, dass Sie, die BIB-Mitglieder, eine eindeutige Priorität auf den gesamten Block der Fort- und Weiterbildung setzen, ganz im Sinne des BIB Strategiepapiers zu ebendiesem Thema.1 Das Thema »Fortbildungsmanagement« steht konsequenterweise in diesem Jahr bei der Neustrukturierung der Geschäftsstelle ebenso im Fokus wie bei der Implementierung der Mitgliedersoftware (die ihrerseits entsprechende Möglichkeiten der besseren Administration und Social-Media-Kommunikation enthalten wird) und bei der Neuwahl und der anschließenden Aufgabenverteilung des neuen Bundesvorstands.

Übergeordnetes Ziel der Mitgliederbefragung und der Projekte zum Strukturwandel war und ist die Sicherung der Zukunftsfähigkeit des BIB. Dabei wurden Fehler gemacht, aus denen zu lernen ist, es wurden aber auch richtige Weichenstellungen für eine moderne Weiterentwicklung des BIB gestellt. Ossip K. Flechtheim, der Begründer der Zukunftsforschung, hat einmal gesagt: »Durch das Erkennen des Notwendigen, Möglichen und Gewollten [kann ...] Zukunft mitgestaltet [werden].«2 Die Ergebnisse der Mitgliederbefragung – die komprimierte Bestandsaufnahme aus Ihren Rückmeldungen – werden in den nächsten Wochen und Monaten dazu beitragen, den BIB zu konsolidieren und zu modernisieren. Dafür möchten wir uns bedanken, wir möchten Sie aber auch aufrufen, den BIB mit Ihrem Engagement weiterhin tatkräftig und vertrauensvoll konstruktiv zu unterstützen und auf diesem Weg zu begleiten.

______

1 www.bib-info.de/fileadmin/media/Dokumente/Positionen/BIB-Positionspapier-2014_Fortbildung_sichert_Zukunft.pdf

2 Flechtheim, Ossip K.: Futurologie - Der Kampf um die Zukunft. Wissenschaft und Politik, Köln 1970, S. 16



Sie befinden sich hier: 
bib-info.de / Der Verband / Mitgliederbefragung / Becker, Zukunft...

Mitgliederbefragung

Service

BIB Highlights

Bibliothekswelt

Ein BIB-Mitglied

  • Gabriele Bock
  • Foto von Gabriele Bock
    • Stadtbibliothek Köln

Standardseiten